Das Bahnhofsmuseum der Heimatforschung ist wieder am Sonntag 11.07. und jeden Sonntag von 15.00 bis 18.00 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet

Neu zu sehen ist jetzt die Sonder-AussteLebensbilderllung „Lebensbilder“. In diesem Rahmen werden 30 Persönlichkeiten aus Hofstetten-Grünau vorgestellt.

Die Personen reichen von Agnes von Plambacheck bis zum Heimatforscher Albert Huber, vom ermordeten Lehrerehepaar Hummel bis zu Pfarrer Josef Kaiser. Die Personenreihe umfasst 30 nur bereits verstorbene Personen und beschreibt sie in Wort und Bild. Gezeigt werden auch persönliche Gegenstände dieser Personen.