Am Donnerstag, 5. April, wurde die Spielzeug-Ausstellung eröffnet. Es war eine gelungene, stimmige Eröffnung. Umrahmt von den Musikanten Barbara und Georg, wurde die neue Ausstellung begrüßt. Herzlichen Dank an alle, die gekommen waren, die die Ausstellung gestaltet haben, die Spielzeug hergeliehen haben. Die Ehrengäste durften auch selber spielen. „Schwarzer Peter“ und „Halli Galli“ waren lustig und erinnerten an Kindheitstage. Dir. Wolfgang Frei erzählte über die Geschichte und Bedeutung des Spiels. Bürgermeister Arthur Rasch eröffnete dann die Ausstellung – prägnant und treffend. Herzlichen Dank nochmals an alle, stellvertretend an Bürgermeister Arthur Rasch, Vizebgm. Wolfgang Grünbichler, GGR Günter Graßmann, GR Patrick Nekula, Dirndlprinzessin Romina Winter, Raika-Chef Robert Moser, Torismus-Pielachtal Obmann Gerhard Hackner,  FF Kommandant Walter Bugl, Amtsvorständin Christa Schmirl, Mundartdichterin Loisi Secnicka, … NÖN Redakteurin Dr. Nadja Straubinger hielt alles in Wort und Bild fest, auch beim Schwarzer Peter Spiel war sie erfolgreich. Herzlichen Dank nochmals an alle, die zum Gelingen der Ausstellung und zum Gelingen der Eröffnung beigetragen haben. Besondere Anerkennung verdient Erich Zichtl, der für Konzept,  Vorbereitungen und Ausstellungsgestaltung zuständig war.

PS: Bei den Spielen „Schwarzer Peter“, „Halli Galli“ und den anschließenden Kartenspielen gab es nur Sieger.