Am Donnerstag 29.7. waren 22 Kinder Gäste bei der Heimatforschung. Es wurden 3 unterhaltsame, abwechslungsreiche Stunden. Es gab Ratspiele (Wozu diente denn dieser Gegenstand?). Zu bestimmen gab es historische Dinge vom Steinbeil bis zur Schafschere. Beim „dalli-dalli“ Spiel hieß es, rasch passende Begiffe zu nennen. Auch ein eigenes Wappen wurde geschaffen und gebrannt. Zuletzt wurde noch nach „vergrabenen Schätzen“ mit Metallsuchgeräten gesucht.

Herzlichen Dank der Gemeinde (Anja Zeller) für Betreuung und Getränke.

Mit einem Eis der Heimatforschung wurden die Kinder verabschiedet. Danke für die Betreuung der Kinder an Madlen Nekula, Maria Hager, Hermi Datzreiter, Erich Zichtl, Martin Grasmann und Franz Steindl. Die ausgezeichneten Fotos wurden von Franz Steindl gemacht.