Diese Gendarmeriekappe hat uns der 2004 verstorbene eh. Dir. der Raika, Herr Karl Mayer vermacht. Diese Kappe hat seinem Vater (Franz Mayer, +1973) gehört. Karl Mayer schrieb in seinem Buch „Meine Erinnerungen“: Vaters Beruf und Berufung: Gendarm zu sein. 1919 wurde der Gendarmerieposten in Hofstetten eröffnet. Zugeteilt waren die Gendarmen Karl Tauber (Kommandant), Franz Mayer und Johann Karner. Die normale Uniform bestand aus grauer Hose, grauem Waffenrock mit Stehkragen, braunen Schnürschuhen, braunen Ledergamaschen. Die Bewaffnung war ein kurzer Säbel und ein Karabiner mit Riemen. Die Mütze war eine Tellerkappe mit Schirm. Mayer Franz, 1973

Nur zu besonderen Anlässen wurde dies Kappe getragen. Auch ein Degen gehörte zur Ausrüstung für besondere Ausrückungen. (Quelle: Meine Erinnerungen, Karl Mayer, 1997).IMG_20200427_110404 IMG_20200427_110426